Germanwings-Unglück: Ein Stipendium zum Gedenken

Juliane Noack wurde 30 Jahre alt. Die Künstlerin aus Halle/Saale starb am 24. März, als Co-Pilot Andreas Lubitz den Germanwings-Flug 9525mit 150 Insassen an Bord abstürzen ließ. In ihrem Namen sollen künftig Nachwuchskünstler gefördert werden. Das zumindest wünschen sich Familie und Freunde der jungen Frau, die ein entsprechendes Projekt auf den Weg gebracht haben.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein. Bookmarken: Permanent-Link. Trackbacks sind geschlossen, aber sie können Kommentieren.

Post a Comment

Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder verteilt. Benötigte Felder sind mit * markiert

*
*

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

CAPTCHA
*